· 

Weinkühler von Räder

Mit einem Weinkühler aus Beton liegen wir gerade richtig im Trend. Denn, stilvoller können Wein und Champagner oder Sekt nicht gekühlt werden...

Wir haben ein richtig gutes Essen vorbereitet, die Getränke stehen kalt und der Tisch ist wundervoll gedeckt. Um die Getränke kühl zu genießen wollen wir jedoch nicht immer in die Küche laufen und da kommen die Weinkühler aus Beton von Räder zum Einsatz. Die Weinkühler sehen nicht nur stylish aus, wenn sie auf dem Tisch stehen, sie kühlen auch langanhaltend. 

 

Beton-Weinkühler sind passive Weinkühler. Das heißt, dass sie sich gut eignen um die Temperatur eines Weins zu halten. Sie kühlen aber den Wein nicht mehr weiter runter. Deshalb empfiehlt es sich die Flasche vorab im Kühlschrank oder, wer den besitzt, im Weinklimaschrank auf die richtige Temperatur zu bringen. 

Für länger anhaltende Kühlung  den Weinkühler einfach für ein paar Minuten in ein Wasserbad tauchen, so dass sich der Beton mit Wasser vollsaugen kann. Der Weinkühler muss vollständig im Wasserbad liegen.  

 

Wir setzen die Weinkühler später, wenn sie nicht im Einsatz sind, als Dekoration ein, weil es viel zu schade wäre, sie einfach wegzuräumen...

 

Material: Beton mit Prägung

Maße: Durchmesser 13,5 cm, Höhe 21 cm

 

AnwendungDer Weinkühler darf NICHT mit Wasser "gefüllt" werden, um diesen zu tränken. Dies führt aufgrund des Druckverhältnisses zu Rissen im Beton. Ist die Flasche kalt, einfach in den Kühler stellen. Der Beton hält die Flasche kühl. Für mehr Kühlung  den Weinkühler für ca. 5 Minuten in ein Wasserbad tauchen, so dass sich der Beton mit Wasser vollsaugen kann. Der Weinkühler muss vollständig im Wasserbad liegen.  Anschließend kann der Weinkühler verwendet werden. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0